SV Honau - SV Leutesheim 01.10.17

Honau – Leutesheim 4:3

Historischer Sieg für Honau

Dieser Sieg über Leutesheim könnte in Honaus Geschichtsbücher eingehen. Denn 14 Jahre lang hatte der SVH darauf warten müssen. Der Gastgeber ging gegen den noch punktlosen SVL als Favorit in die Partie und legte angetrieben vom starken Ahcine Djebili los wie die Feuerwehr. Yannick Ulm brachte die Honauer, (1:0/3.) nach klugem Pass in die Tiefe durch Top Torjäger Hugo de Simone, schon früh in Führung. David Schröter (2:0/11.) per Kopfball nach Ecke von Christian Knorre schraubte das Ergebnis kurze Zeit später verdient in die Höhe. Nach 15 Minuten war es dann Manuel Minet, welcher für Hungh in die Mannschaft gerückt war, welcher mit einem 30m Knaller, Marke Tor des Monats zum 3:0 einnetzte: Honau führte nach einer Viertelstunde 3:0. Und es hätte noch schlimmer kommen können für die Gäste aus Leutesheim, als ein Kopfball nach Vorlage von Tram Lamy von der Unterkante der Latte von der Torlinie wieder den Weg ins Spielfeld fand. Honau danach aber schon im Derbysieg-Modus. Unverständlicher Weise stellte man das Fussball spielen komplett ein, weshalb Leutesheim noch vor der Pause zum 1:3 Anschlusstreffer kam.

 

Nach dem Pausentee konnte zunächst Honau wieder Akzente im Offensivspiel setzen, aber ein Querball durch Khanh konnte Schröter freistehend aus 5 m nicht im Tor unterbringen. 

 

Nach dieser Chance wieder dasselbe Bild, wie schon in Halbzeit 1. Honau stellte den Fussball ein und Leutesheim kam so zu einigen sehr guten Tormöglichkeiten. 2 Dieser Möglichkeiten konnte gar genutzt werden und so stellte der noch Punktlose SV L auf 3:3 (69 Min.) Das Spiel schien Honau nun vollends zu entgleiten.

 

Wie auch in Diersheim gelang es Honau aber nochmals Ihre Kräfte zu mobilisieren und drängte in der Schlussviertelstunde auch wieder nach vorne. Zunächst noch mit Pech, als Christian Knorre per Kopf nur Alu traf (80.) und Manuel Minet an SVL-Keeper Schneiderchen scheiterte (83.). Der Siegtreffer war schließlich Hugo de Simone vorbehalten. Honaus Torjäger bugsierte den Ball vorbei am herauseilenden Schneiderchen und traf zum viel umjubelten 4:3 (85.).

 

2. Derby, 2. Sieg--> Läuft